V
 
v
v
v



Letzte Aktualisierung: 04. Dezember 2017
Zukunftskonferenz PDF Drucken E-Mail

Das Grundprinzip einer Zukunftskonferenz besteht darin alle Mitglieder einer Organisation (das gesamte Wissen) zusammenzubringen, um gemeinsam Visionen für die zukünftige Entwicklung zu erarbeiten und möglicherweise Durchbrüche zu erzielen. Es kommen circa 50 – 70 Personen für 2 - 3 Tage zur Zukunftskonferenz zusammen.
Der Fokus liegt auf der Zukunft und dem Aufzeigen von Gemeinsamkeiten, statt auf bestehende „Probleme“. Vorhandene Konflikte können bearbeitet und neue Ideen entwickelt werden. Die heterogen über Hierarchieebenen hinweg zusammengesetzte Gruppe erarbeitet Aktionspläne für eine wünschenswerte Zukunft und übernimmt die Verantwortung für die Umsetzung.
Der Ablauf einer Zukunftskonferenz wird in 5 Phasen strukturiert:

  • Rückblick in die Vergangenheit,
  • Untersuchung der Gegenwart,
  • Entwurf der Visionen,
  • Herausarbeiten der gemeinsamen Ziele,
  • Maßnahmenplanung

Wie andere Beteiligungsmethoden ist die Zukunftskonferenz nicht auf eine einmalige Veranstaltung angelegt, sondern Folgeveranstaltungen wie AG-Treffen oder Präsentation der Projekte in Gremien sollten mit eingeplant werden.