• Letzte Aktualisierung: 14 Mai 2019 



 

Gewalt- und Kriminalprävention bleiben aktuelle Themen.
Aber wie kann eine Kommune, ein Arbeitskreis, ein Jugendzentrum oder eine SeniorInnengruppe diese Thematik angehen, das Miteinander fördern?

Neben der Moderation Ihrer Gruppentreffen bieten wir konkrete Projekte an:

  • Nachtspaziergänge - Analyse „gefährliche Räume“, Parkplätze, Unterführungen, Entwicklung von Alternativ-Planungen
  • Workshops z.b. für Jugendliche zum „Umgang untereinander „
    „Respekt – wie geht das?“
    „Warum Mädchen zicken und Jungs die coolen Macker sind“
  • Zukunftswerkstätten zum Einmischen spezieller Gruppen in die Stadt
  • Recherche von Best-Practice-Beispielen


Wir setzen bei der persönlichen Situation des/der Einzelnen an. Das eigene Verhalten wird reflektiert, Verständnis für andere und deren Bedürfnisse geweckt und neue Wege ausprobiert.